Dienstag, 11. März 2008

Aller Abschied fällt schwer...

Heute war sozusagen unser letzter RICHTIGER Tag. Und beim Gasshuku haben wir uns dazu entschlossen, den noch mal in Form eines Karaoke-Treffens ausklingen zu lassen (diesmal MIT mir). Haben daher extra noch groß beim Gasshuku kurz vor der Rückfahrt rumgefragt, wer Lust und Zeit hat, und einige sind auch wieder gekommen. Unser Waku zum Beispiel *freufreu* und auch Yasu, Hiromi und Kaisei sind mitgekommen. Kaisei hat gleich noch Yusuke mitgebracht, einen Kumpel aus Studienzeiten, der uns am 21.2. auch Enoshima gezeigt hatte :). Und - das war echt eine tolle Überraschung - Tekkan kam ebenfalls noch! Ursprünglich hatte er ja abgelehnt, weil er morgen schon nach Spanien fliegt, aber er hat wohl alle Hebel in Bewegung gesetzt, um doch noch mal dabei sein zu können.
Also zu neunt Karaoke. Viereinhalb Stunden. Und es war wirklich lustig. Vor allem Anne und Waku, die sich immer mal so versteckt geneckt haben. Voll süß ^^. Oder als sie zusammen "A whole new World" aus Aladdin gesungen und sich zum Schluss so in die Augen geguckt haben. Absolut süß! Ja, wenns nicht der letzte Tag gewesen wäre und zwischen den beiden knapp 20000 km liegen würden... ;)

Anschließend ging es noch ein letztes Mal zum Purikura-Bildchen-machen und dann haben wir uns noch eine ganze Weile in ein Café gesetzt, bissl was getrunken und gegessen und es halt einfach noch ein bisschen genossen, dass wir alle beisammen sein konnten, bevor es dann wirklich an den Abschied ging. Kurz vorm Ende haben wir noch unsere letzten paar Süßigkeiten verteilt und Waku hat auch noch ein paar Geschenke für uns aus der Tasche gezaubert: Vier Fotoalben (und er hat bei JEDEM von uns genau die Lieblingsfarbe getroffen! Anne: rot, Franzi: grün, ich: blau), die zur Hälfte mit Bildern von uns gefüllt waren. Zu Hause werde ich dann mal sehen, dass ich die restlichen Seiten auch noch voll bekomme.

Morgen wirds nicht viel zu berichten geben. Wäsche waschen, Sachen packen, Zimmer saubermachen und möglichst nicht so spät ins Bett, denn übermorgen, ab 7:00 Uhr, ist Zimmerabnahme und spätestens um acht machen wir uns auf den Weg zum Flughafen. Vielleicht schreibe ich danach noch mal kurz in den Blog, um die verschiedenen Purikura-Bilder hochzuladen (werd sie zu Hause dann einscannen), aber ansonsten ist mein Reise-Tagebuch damit abgeschlossen.
Hab jetzt schon Fernweh...

Keine Kommentare: