Freitag, 15. Februar 2008

Meiji-Schrein und Rathaus

Heute konnten wir endlich mal wieder ein bisschen länger schlafen als die letzten Tage. Um neun aufgestanden, um elf mit Toshi und Riyu in Shibuya getroffen und von dort aus eine Weile gelaufen, bis wir am Meiji-jingu (Japanische Aussprache des Meiji-Schreins) waren. Das war ein ganzes Stück Weg und auf dem Rückweg taten uns schon die Füße weh, obwohl es gerade mal 13:00 Uhr war. Na ja, seit Tagen waren wir nur unterwegs und Schlaf war nicht mehr drin als nötig. Wie soll man sich da auch groß erholen können?
Aber nicht nur wir waren kaputt, auch den Japanern ging es nicht besser. Und weil es sowieso schon Mittagszeit war, haben wir erst mal nach einer japanischen Gaststätte Ausschau gehalten. Leider war ich um die Zeit noch satt, weil ich ausreichend gefrühstückt hatte, und hab daher lieber die Finger von einer richtigen Mahlzeit gelassen. Aber was die anderen so gegessen haben, sah trotzdem sehr lecker aus.

Nach dem Essen sind wir nach Shinjuku gefahren und haben uns das Rathaus angeguckt, von dem aus man ebenfalls eine schöne Aussicht über die Stadt hat, genauso wie vom Tokyo-Tower. Leider war es wieder mal ein wenig diesig in der Luft (obwohl es sehr sonnig und unheimlich warm war) und wir haben den Fuji nicht gesehen. Na ja, am Mittwoch hatten wir ja ausreichend Gelegenheit, den zu bestaunen.

Danach noch schnell in einige der Elektroläden, welche es in Shinjuku ja wie Sand am Meer gibt, weil Mechthild eine neue Kassette für ihre Kamera brauchte (sie filmt nebenbei) und schon mal die Karten fürs Ghibli-Museum geholt, das wir uns am Montag ansehen wollen. Inzwischen war es um sechs, wir alle waren so fertig, dass wir sicher bald im Stehen eingeschlafen wären (und Mechthild hatte ziemliche Kopfschmerzen), und haben den Rückweg angetreten.
Ich werde jetzt noch ein Weilchen lesen (englisch), um mir wenigstens einbilden zu können, ich hätte mich ein wenig auf den TOEFL-Test morgen vorbereitet, und dann gehe ich ins Bett. Gesetzt den Fall, dass ich erst quer durch Yokohama irre, um den Prüfungsort zu finden, stehe ich lieber ein ganzes Stück eher auf. In Tokyo und Umgebung ist man grundsätzlich ewig unterwegs, wenn man irgendwo hin möchte.
Und weil ich heute doch ziemlich fertig bin und dringend mal wieder eine Auszeit bräuchte vom vielen Rumlaufen, gibt es auch keine Bilder. Tut mir Leid, aber der Aufwand ist mir grad einfach zu groß ^^.

Keine Kommentare: