Dienstag, 26. Februar 2008

Ein Stück Vergangenheit

Wenn ihr einmal nach Tokyo kommt, solltet ihr euch unbedingt das Edo-Tokyo-Museum ansehen. Wie der Name schon sagt, behandelt es die Geschichte Japans zur Edo-Zeit bis hin zur Zeit um den 2. Weltkrieg (also ca. vom 18. Jhd. bis in die 50er, 60er Jahre). Mit viel Anschauungsmaterial - Maschinen, Kleidung, Bildern, Schriftstücken, Haushaltsgegenständen und vielem mehr - und liebevoll nachgestalteten Modellen, die man in großen Vitrinen beschauen kann. Ganze Stadtteile, die Residenz eines Daimyo (Landesfürsten), ein Gasthaus, Häuser der einfachen Leute... Es gab einfach alles. Wirklich toll. Hinzu kamen noch einige niedliche Animationen und natürlich die ganzen Infotafeln. 2 1/2 Stunden haben wir dort verbracht, ohne großartig zu trödeln. Wahrscheinlich hätten wir sogar noch länger bleiben können, doch wir waren mal wieder eine recht große Truppe (9 Leute) und da ziehen die einen die anderen immer so ein bisschen mit.

In der Nähe des Museums war noch eine Sumo-Halle und es gab auch wenigstens ein Restaurant, in dem wir das für die Sumo-Ringer typische Essen "Chyanko" hätten probieren können, aber seltsamerweise war das sauteuer. Und das muss für ein einfaches Mittagessen ja auch nicht sein (zumal ich von einer normal japanischen Portion eh immer nicht satt werde, weil da einfach so wenig Fleisch drin ist).

Nach dem Essen war es schon gegen um vier und Anne, Mechthild und ich haben uns wieder auf den Heimweg gemacht. Franzi wollte noch mal kurz in einem Buchladen vorbeigucken, weil sie für einen Bekannten dort was suchen wollte, aber insgesamt hatten wir uns heute alle nicht so viel vorgenommen. Anne hat es von uns am heftigsten erwischt. Sie war mit einem Mal so hundemüde...! Haben uns grad alle in die U-Bahn gesetzt, sie stellt mir eine Frage und während ich kurz überlege und ihr antworte, ist sie auch schon eingeschlafen und bekommt nix mehr mit *lach*.
Und so richtig Lust zum Bilder-Austauschen hatte heute auch keiner mehr (zumindest Franzi und Anne nicht, die sich nach dem Heimkehren sowieso erst mal hingelegt hatten), also machen wir das morgen. Mal sehen, vielleicht lade ich einige Fotos nachträglich hoch.

Keine Kommentare: